Christian v. Ditfurth: Schattenmänner

Tatort Berlin: brisant, hart, explosiv - Kommissar de Bodts gefährlichster Fall.

Eine mysteriöse Mordserie gibt Kommissar Eugen de Bodt Rätsel auf: Denn die einzige Gemeinsamkeit, die die Opfer zunächst aufweisen, ist, dass sie einer Facebook-Gruppe angehörten, die sich mit Katzen beschäftigt. Doch bald findet de Bodt ein weiteres Merkmal: Sie alle haben für Rüstungskonzerne gearbeitet. Was könnten Katzenfotos mit der Rüstungsproduktion zu tun haben? Tarnung - also Spionage? Nur wer spioniert? Und wer ist der Auftraggeber? De Bodt geht wieder ganz eigene Wege. Er merkt schnell, dass es um Leute geht, die strategische Ziele verfolgen und vor nichts zurückschrecken, um diese zu erreichen.

Dieser vierte Fall ist die bislang größte Herausforderung für den scharfsinnigen Einzelgänger.

Christian v. Ditfurth, geboren 1953, ist Historiker und lebt als freier Autor in Berlin und in der Bretagne

Mittwoch, den 17.10.2018
19:30 Uhr im Grünen Salon
Hirsauerstr. 132 – Hinterhaus.
die Veranstaltung musste leider abgesagt werden.